Wortwolke
14.-15. März 2014

Theater EUKITEA lädt herzlich ein zum

Symposium: Mutige neue Wege
in der Bildung

Ein frisch-lebendiges Symposium mit spannenden Beiträgen von einigen der besten ReferentInnen der Bildungsszene, kreativ-interaktiven Elementen und Raum zum Netzwerken, Visionen teilen und gemeinsam frische Samen säen. – Für Jugendliche, Eltern, PädagogInnen und alle, denen das Thema Bildung ein Herzensanliegen ist.

Um was geht es?

Eintauchen in das Mysterium von Bildung und Lernen, visionäre Impulsvorträge und inspirierende Akteure erleben, an anregenden Gesprächsrunden teilnehmen, sich kreativ-interaktiv den spannendsten Fragen rund ums Thema stellen, bestehende Bildungsdilemmata und -strukturen hinterfragen, disziplin- und altersübergreifend neue, lebendige Wege erforschen, Inspiration finden und eigene Gedanken beisteuern, interessante Menschen treffen, sich austauschen und begeistern lassen, gemeinsam Zukunft gestalten.

Datum und Uhrzeit

Fr. 14. März 2014 | 10:00-18:00 Uhr
Einlass und Registrierung ab 8:30 Uhr
Sa. 15. März 2014 | 9:30-17:00 Uhr

Anmeldefrist

Fr. 07.03.2014

Preise:

Regulär: € 195;
Ermäßigt (Studenten, Schüler): € 85
Inklusive Verpflegung

Für:

Jugendliche (ab 12 Jahren), Eltern, PädagogInnen und alle, denen das Thema Bildung ein Herzensanliegen ist.

Martin Sailer, Landrat

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Sie zum Symposium „Mutige neue Wege in der Bildung“ im EUKITEA-Theaterhaus begrüßen zu dürfen. Dem Bildungslandkreis Augsburg liegt die Zukunft der Bildung sehr am Herzen. Das Ziel der heutigen Veranstaltung ist es, frische Impulse zu setzen, Ideen sprudeln zu lassen und neue lebendig-kreative Wege zu erforschen.

Ich wünsche Ihnen zwei interessante Seminartage mit kompetenten Referentinnen und Referenten und vielen guten Gedanken und Ideen.

gez. Martin Sailer, Landrat
Martin Sailer, Landrat

Programm

Freitag, 14.03. | 10.00-18.00 Uhr
Empfang und Registrierung ab 8.30 Uhr
Samstag, 15.03. | 9.30-17.00 Uhr
Detailliertes Programm zum Download

Impulsvorträge

Reinhard Kahl:

“Fässer füllen oder Fackeln entzünden?
Für eine Schule, in der nicht alles egal wird.”

André Stern:

„… und ich war nie in der Schule“

Enja Riegel:

„Schule kann gelingen“

Mary Mattiolo:

„Menschliche Urbedürfnisse und deren Erfüllung in der Zeit von heute.“

Stephan Eckl:

„Gut so: TheaterSpiel schafft Lebenssinn“

Vorführung

Szenen aus dem EUKITEA-Theaterstück „Gut so!“

Freiraum

Kreativ-interaktive Sessions in kleineren Gruppen zu unterschiedlichen Themen.

Ausklang im Theatercafé

Am Freitag Abend mit Zeit und Raum für offenen Austausch und zum Netzwerken.

Für Verpflegung (Mittagessen, Kaffeepausen etc.) ist gesorgt.

ReferentInnen

Mary Mattiolo

Mary Mattiolo

Junge, visionäre Bildungs-Bloggerin und Mutter mit Leidenschaft. Nach ihrer früheren Tätigkeit alsGründerin und Leiterin eines freien Kinderhauses, arbeitet Mary Mattiolo heute als Beraterin zu den Themen Alleingeburt, Stillen, Tragen, Windelfrei, Ernährung und freies Lernen.

Reinhard Kahl

Reinhard Kahl

Erziehungswissenschaftler, Journalist und Filmemacher, Gründer der Sammlung „Archiv der Zukunft“ mit Dokumentationen über Bildung, die gelingt. Träger diverser Preise (Grimme, Civis). Im Zentrum seiner Arbeit stehen „die Zumutung belehrt zu werden“ und die Lust am Denken und Lernen.

Stephan Eckl

Stephan Eckl

Mitbegründer, Visionsträger, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter von Theater EUKITEA, Schauspieler und Regisseur, sowie Vater von 5 Kindern. Seit 30 Jahren engagiert in der Entfaltung neuer Kombinationen aus Theater und Bildung/ Pädagogik – als Beitrag zu einer ganzheitlichen, nachhaltigen und lebensbejahenden Bildung, in der neben Wissensvermittlung auch die Kraft der „Phantasie“ und des „Erlebens“ einen zentralen Platz erhalten.